Haus D1

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 6 Wohnungen und 8 Tiefgaragen- Stellplätzen. Gesamtfläche ca. 950m², davon ca. 730 m² Wohnfläche.

Architektonisches Konzept

Wir haben das Gebäude der topografischen Lage angepasst, etwas erhöht zur Straße positioniert. Grünzonen vor und neben dem Gebäude schaffen Zwischenräume, die den privaten Wohnbereich von der Straße und somit vom öffentlichen Raum, separieren. Für den Besucher klar erkennbar, bietet das große Vordach Schutz und ist zugleich Wegweiser zum Eingangsbereich. Klare Formensprache und elegante Proportionen prägen das äußere Gebäudebild. Es wurde bewusst auf eine Betonung des Treppenhauses verzichtet. Die Lochfassade betont die vertikale Linie und somit die Gebäudebreite. Die klare Fassadenstruktur kommt ohne große Gesten aus. Das Gesamtbild steht bei dem Entwurf im Vordergrund.

Der Eingang

Über drei Blockstufen (oder die rollstuhlgerechte Rampe) erreicht man das in Material und Geometrie abgesetzte Eingangspodest. Die bewusst eingebaute Schwellenerfahrung signalisiert dem Besucher, dass er den privaten Bereich betritt. Das auskragende Vordach bietet bei schlechtem Wetter Schutz. Die integrierten Einbauleuchten bieten bei Dunkelheit ausreichend Licht.

Nach dem Betreten des Gebäudes kann man über die geradläufige Treppe bzw. den Aufzug die oberen Geschosse erreichen. Die Erdgeschosswohnungen erreicht man schwellenfrei über das Treppenhaus. Die Treppe vom 1. Obergeschoss zum Staffelgeschoss ist als Podest- Treppe vorgesehen. Somit entsteht über dem Eingang im Erdgeschoss ein Luftraum über zwei Ebenen, der dem Eingangsbereich mehr Großzügigkeit verleiht. Durch die beiden Fenster im Obergeschoss fällt zusätzliches Licht durch den Luftraum in den Eingang.

Über das Treppenhaus bzw. den Aufzug erreicht man auch das Kellergeschoss bzw. die Tiefgarage. Dort befinden sich neben den großzügigen Nebenräumen für Kinderwagen und Fahrräder die Abstellräume. Diese sind in der Achse zur Tiefgarage und mit min. 9 m² großzügig dimensioniert. Die zentrale Treppenlage bindet die Nebenräume und Abstellräume unmittelbar an,

wodurch möglichst kurze Wege realisiert werden konnten. Über eine Schleuse erreicht man die Tiefgarage. Die Stellplätze sind so dimensioniert, dass man vor dem Auto Platz hat, um dort Fahrräder oder ein Motorrad abzustellen. Die Stellplätze am Rand sind jeweils ca. 35 cm breiter, wodurch das Einparken neben der Außenwand unproblematisch ist. Hinter den Stellplätzen ist ausreichend Platz, um zu wenden bzw. beim Einparken zu manövrieren. Durch die höhenversetzte Anordnung der Tiefgarage ist der Gartenbereich eben und ausreichend überdeckt, um auch dort eine entsprechende Begrünung zu ermöglichen

Die Wohnungen – Die Lebensräume

Fließende Raumzonen, wo es möglich ist und sinnvoll erscheint, separierte Privaträume, die ein möglichst hohes Maß an verschiedenen Nutzungsansätzen zulassen. Jede Wohnung lässt ein hohes Maß an Individualisierung zu. Die Wohnungen im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss haben eine angenehme lichte Raumhöhe von 2.65 m. Das Staffelgeschoss hat eine lichte Höhe von 2.75 m. Das Konzept bietet Lebensräume, ohne den Bewohner an Lebensmodelle zu binden.

Details

Neben der Individualisierung der Grundrisse sind es für uns insbesondere kleine Details, die ein Konzept ausmachen. So haben wir auch bei dem Konzept an die kleinen Dinge im Leben gedacht. In den Eingangsbereichen haben wir einen Platz für eine Einbaugarderobe vorgesehen. Dort kann man natürlich aber auch einen Garderobenschrank vorsehen. Eine weitere Wandnische kann einen separaten Schuhschrank aufnehmen. Neben dem Eingang haben wir eine Nische für Ablagen vorgesehen. Hier kann man Schlüssel, Taschen oder andere Accessoires ablegen, die man sonst schon mal vergeblich sucht.

In jeder Wohnung hat man die Möglichkeit einen Kamin vorzusehen. Dieser kann als Raumteiler oder als klassischer Wandkamin ausgeführt werden. Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über einen zusätzlichen Abstellbereich neben der Terrasse. Hier finden Gartengeräte ihren Platz. Der Bereich zwischen Abstellraum und Hauswand ist zusätzlich überdacht