Haus P

Haus P verfügt über ca. 250 m² Wohnfläche und ca. 85 m² Nutzfläche.

Der Neubau hat inkl. Außenanlagen und Einbauschränke ca. 12 Monate in Anspruch genommen.

Neben der Architektur haben wir auch die Innenarchitektur inkl. Einbauschränke, Lichtplanung und die Planung der Außenanlagen übernommen.

Haus P ist als klassisches Einfamilienhaus konzipiert, im EG die Bereiche DU-WC, Kochen Essen und eine Mediazimmer. Im OG 2 Kinderzimmer, 2 Bäder, das Schlafzimmer und eine Ankleide. Im KG ist neben Abstellfläche, der Hauwirtschaftsraum, die Haustechnik, ein Gästezimmer und eine Multifunktionsraum.

Erläuterung

Das durch uns entwickelte kleine Neubaugebiet in Meerbusch ist inzwischen fast komplett fertiggestellt. Abweichend von der ursprünglichen Planung, die 8 Einfamilienhäuser und ein kleines Doppelhaus vorsah, wurden am Ende 7 Einfamilienhäuser und 2 Doppelhäuser gebaut. Leider wurden die beiden Doppelhäuser die durch Inverstoren realisiert wurden, nicht an das Ursprungskonzept angelehnt umgesetzt. Dadurch hat die Qualität des kleinen Quartiers gelitten. Die anderen 7 Einfamilienhäuser erden alle privat genutzt. Vier der Einfamilienhäuser, die sich deutlich in Ihrer inneren Struktur und Außendarstellung unterschieden wurden durch uns geplant und gebaut. Eines davon ist das Haus P.   

Beim Haus P ist die ca. 1,10m breite, gradläufige Treppe, im EG das zentrale Element des Grundrisses. Diese ist zentral um die Garderobe, Küche, Essbereich und Wohnzimmer platziert. Im EG haben wir ca. 3m lichte Raumhöhe geplant, die nur im Medienzimmer, zugunsten von Einbauleuchten, auf ca. 2,80m verringert wird. Wie in fast allen unseren Konzepten sind die Blickverbindungen auch beim Haus P eine wichtiges Element. Das Haus öffnet sich umso mehr, umso weiter man hineingeht. Eine Blickachs reicht vom Entree, entlang der Garderobe in der auch der Zugang zur Garage integriert ist, durch die Küche bis zum Freisitz im Garten. Im Bereich der Garderobe konnte aufgrund der Fassade kein Fenster geplant werden, daher haben wir hier einen kleinen, ca. 2x1m großen Luftraum zum OG vorgesehen. So kommt auch dort, durch das Fenster im OG, Tageslicht an. Auf der linken Seite des Hauses bestimmt eine Blickachse vom Medienzimmer durch das Wohnzimmer bis zum Essbereich den Blick. Dieser wird im Bereich des schwebenden Kamins durch eine Sichtbeton- Wandscheibe bewusst eingeengt. Der dadurch entstanden Außenraum wirkt wie ein kleiner Patio zwischen Ess- und Wohnbereich.

Im OG haben wir bewusst die Treppenwände nur ca. 1m hoch ausgeführt, dadurch hat man auch dort einen weitläufigen Blick. Über dem kleinen Luftraum zur Garderobe befindet sich das Oberlicht, wodurch man auch bei runtergelassener Verschattung Tageslicht in das Hauszentrum bekommt, ohne das jemand das Haus einsehen kann. Neben den beiden großzügigen Kinderzimmern, einem kleinen Kinderbad befinden sich hier auch das Elternbad, die Ankleide und das Schlafzimmer. Der Flur ist zugleich Arbeitsecke und Kinderankleide. Der Elternbereich (Bad, Ankleide und Schlafzimmer) wird durch eine Türe, die in einer modernen Holzvertäfelung integriert ist, begangen.  In dem Beriech haben wir keine Türen, Schlafbereich, Ankleide und Bad greifen ineinander und sind offen gestaltet. Lediglich die Dusche und die Toilette sind Durch Wandscheiben separiert.

Austattung:

Gas- Zentralheizung mit Fussbodenheizung und solarer Warmwasserunterstützung. Kunststofffenster, innen weiß, außen anthrazit. Aufgrund der Lärmbelästigung durch die Flugzeuge in der Einflugschneise wurde ein Schallschutzgutachten (für Außenlärm) erstellt.

Danach wurden die Fenster sehr selektiv als Schallschutzfenster ausgeführt.

EG und OG Eichenparkett, im EG mit putzbündigen Sockelleisten. In den Bädern großformatige Fliesen in Beton- Optik.

Schwebender Holzkamin.